> Wunder kommen aus der Erde <

Bio EU Siegel

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen.

Bio EU Siegel

Meisterwurz

Peucedanum ostruthium

Mit seinen weißen bis zartrosa Dolden ähnelt die Meisterwurz vielen anderen Doldenblütlern, wie der Engelwurz.

Die Meisterwurz findet sich recht häufig wild-wachsend, wahrscheinlich weil sie im Mittelalter in vielen Gärten angebaut wurde und seitdem ausgewildert ist. Zu dieser Zeit galt sie als Allheilmittel, wie ihr Name schon erahnen lässt. Sie wurde von den Alchimisten als Quintessenz, als göttliches Heilmittel, bezeichnet und nicht nur für medizinische Zwecke, sondern auch als magische Wurzel eingesetzt.

Sie wird gern bei Magen- und Darm-Problemen eingesetzt. Darüber hinaus ist sie hilfreich bei Bronchialkatarrh und Asthma, bei Schnupfen und vor allem Heuschnupfen. Da sie insgesamt eine stärkende Wirkung hat, kann sie fast universell eingesetzt werden.
Man kann einen Tee kochen oder die Wurzeln für eine Tinktur verwenden. Auch einen Wein kann man mit der Meisterwurz aufkochen und ihn dann vor allem gegen verdorbenen Magen einnehmen.
Rezept: Gemüsebrühe mit Meisterwurz : 2 Händevoll Grünzeug (Pimpinelle, Giersch, Vogelmiere, etwas Liebstöckel und andere grüne Kräuter) und 2 große Blätter Meisterwurz klein schneiden und in Butter andünsten. Mit 2 Liter Wasser aufgießen und 20 Minuten ziehen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Diese köstlich-leichte Gemüsesuppe ist gesund und stärkend.
Angaben im Text zu Heilwirkungen der Pflanze wurden der entsprechenden Fachliteratur entnommen.

Das Bio - Kräuterelixier Meisterwurz finden sie in der Urdrogerie im Calendula Kräutergarten.

NEWSLETTER-Anmeldung