> Wunder kommen aus der Erde <

Bio EU Siegel

Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen.

Bio EU Siegel

Zutaten der Elixiere

Aus der Fülle des Kräutergartens nutzen wir nur die besten Pflanzen zur Elixierherstellung.

Im Frühling, wenn das erste Grün mit aller Kraft und Energie aus der Erde kommt, ernten wir vor allem bei unseren heimischen Pflanzen, wie z.B. Huflattich, Brennnessel, Löwenzahn, Karde und Vogelmiere dieses erste Grün. Danach kommen schon die Blüten vom Löwenzahn.

Weiter geht es mit Kräutern, die vor der- oder auch mit der Blüte geerntet werden. Stängel, Blätter. Nur die Pflenzenteile mit den höchsten Gehalten an Inhaltsstoffen werden sorgfältig verarbeitet und eingelegt.

Im August blüht in wunderschönem Gelb die Goldrute. Wenn sie gerade zu blühen beginnt, sind die Samen von Brennnessel, Mariendistel und vielen anderen in der optimalen Reife und werden von uns konserviert.

Und ab November, Dezember, wenn sich die Pflanzen zur Ruhe in die Erde zurückziehen, beginnt die Wurzelernte. Hier sind wir viele Wochen beschäftigt, denn nur die Ernte von Hand garantiert beste Qualität. Die Wurzeln werden direkt nach dem Graben in Alkohol eingelegt. Wichtige Inhaltsstoffe würden beim Lagern verloren gehen.

Unsere Kräuter haben genug Platz um sich selbst auszubreiten und die besten Standorte auszusuchen. Es bleiben immer genügend Pflanzen stehen, um sich selbst wieder auszusäen, aus Wurzelstöcken neu auszutreiben. Denn der Standort, an dem eine Pflanze von alleine wächst, bringt auch immer die beste Qualität.

NEWSLETTER-Anmeldung